ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet

Osternburg

Seiteninhaltsliste einblenden 

Tatort Osternburg: Eine Stadtteil-Radtour auf den Spuren des Verbrechens

15.08.2019 21:03 Uhr

Zusatztermin am 3. September

Am Dienstag, 3. September, und Mittwoch, 4. September, 18 bis 20.30 Uhr, lädt das Stadtmuseum ein zu einer Radtour durch den Stadtteil Osternburg, die Schauplätze von Gaunereien, Mord und Totschlag erkundet. Die Stadtführerin Christine Krahl berichtet am Ort des Geschehens von Gräueltaten vergangener Zeiten und unglaublichen Verbrechen unserer Tage. Zurückgelegt werden rund zwölf Kilometer, Treffpunkt ist am Osternburger Markt (Bremer Straße). Da es für den Termin am Mittwoch, 4. September, nur noch wenige Plätze gibt, wird eine zusätzliche Tour am Dienstag, 3. September, angeboten. Tickets gibt es für 10 Euro im Internet unter www.ticket2go.de oder in der Touristinfo im Lappan.
nach oben

Kupferrohre und Baumaschinen entwendet

01.08.2019 19:35 Uhr
In den vergangenen Tagen (Stand: 01.08.2019) kam es auf einer Baustelle an der Bremer Straße zum Diebstahl mehrerer Meter Kupferrohr. In der Zeit zwischen dem vergangenen Freitag und Dienstag, jeweils 18 Uhr, traten Unbekannte eine seitliche Eingangstür des leerstehenden Hauses ein und entwendeten geziehlt Leitungen aus Kupfer im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Die Täter flüchteten unerkannt.

Zeugen dieser Tat werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen: Telefon 0441/790-4115.
nach oben

Polizei sucht Zeugen eines Raubes

16.07.2019 22:37 Uhr
Bereits am Freitag, 12. Juli, ereignete sich in der Bahnhofsallee ein Raub, bei dem einem 46-jährigen Oldenburger Bargeld und Mobiltelefon entwendet worden sind.

Der Mann war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag etwa um 1.15 Uhr mit seinem Auto auf der Bahnhofsallee unterwegs. Plötzlich habe er zwei dunkel gekleidete Männer wahrgenommen, die auf der Fahrbahn standen und sich prügelten. Der 46-Jährige habe sich daraufhin entschlossen, die beiden Männer zu trennen. Daher habe er sein Auto am Fahrbahnrand abgestellt und sei ausgestiegen. Die beiden Unbekannten seien dann plötzlich auf den Oldenburger zugegangen und hätten ihm mit Fäusten gegen Oberkörper und Kopf geschlagen. Als er auf dem Boden lag, seien ihm Geldbörse sowie Handy entrissen worden. Anschließend seien die Täter in Richtung stadtauswärts geflüchtet.

Die Täter wurden beide als etwa Mitte 20 Jahre alt beschrieben. Einer der Männer soll 1,75 bis 1,80 Meter groß gewesen sein und habe kurze Haare gehabt. Der zweite Mann war nach Angaben des Opfers etwas kleiner (1,70 bis 1,75 Meter) und trug dunkle Hose und ein helles Sweatshirt. Die Polizei sucht Zeugen der Tat; insbesondere bitten die Beamten den Fahrer eines dunklen Kleinwagens, der die Täter unmittelbar vor der Tat gesehen haben müsste, um Hinweise.
nach oben

Cäcilienbrücke ab 6. Juli außer Betrieb

05.07.2019 22:42 Uhr

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt sorgt für Rampen und Treppen

Die Cäcilienbrücke wird aufgrund technischer Probleme bei höheren Temperaturen am Samstag, 6. Juli, ab 6 Uhr gesperrt. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) wird dafür sorgen, dass Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger die Brücke über Rampen und Treppen überqueren können. Umleitungsstrecken sind zudem eingerichtet und ausgeschildert. Die Sperrung wird vorerst bis voraussichtlich 28. September dauern.

Die Stadt empfiehlt Autofahrerinnen und Autofahrern, auf die Amalienbrücke und den Westfalendamm auszuweichen. Eine entsprechende Ausschilderung ist vom WSA in Auftrag gegeben worden.
nach oben

Stadt reagiert auf Sperrung der Cäcilienbrücke

29.06.2019 18:49 Uhr

Verkehrslenkung wird überarbeitet – Baustellen werden teilweise verschoben

Mit der anstehenden Sperrung der Cäcilienbrücke – voraussichtlich am 6. Juli – durch das WSA Bremen ergeben sich in Oldenburg völlig veränderte Anforderungen an die Verkehrslenkung. „Die Brücke ist eine der zentralen Verbindungen für den Innenstadtverkehr und wird täglich von bis zu 8.000 Pkw und 15.000 Radfahrern genutzt“, sagt Bernd Müller, Leiter des Verkehrsamtes der Stadt. Betroffen sind von der Sperrung Autofahrerinnen und Autofahrer, Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger.

Die Ampelschaltungen im Umfeld der Brücke werden in Bezug auf die sich verändernden Verkehrsströme überprüft und soweit möglich teilweise neu programmiert, um den Autoverkehr zu bewältigen. Dazu gehören etwa die Ampelanlagen am Westfalendamm, an der Cloppenburger Straße, der Stedinger Straße, der Amalienstraße und der Gartenstraße. Insgesamt werden 13 Ampelkreuzungen überprüft.

Als erste kurzfristige Reaktion wird die Ampelschaltung direkt an der Cäcilienbrücke verändert. Hier wird zukünftig der linksabbiegende Verkehr aus dem Westfalendamm zeitgleich mit dem rechtsabbiegenden Verkehr aus dem Damm geschaltet. Dadurch wird diese Umleitungsstrecke Niedersachsendamm – Westfalendamm – Damm leistungsfähiger gestaltet, so dass die anderen Umleitungsstrecken weniger belastet werden.

Weiterhin wird die Stadt kleinere Baumaßnahmen verschieben, die im Umfeld der Brücke für diesen Sommer geplant waren. „Damit wollen wir sicherstellen, dass vor allem der Autoverkehr nicht noch weitere Behinderungen erfährt“, sagt Müller.

Völlig neu überdacht wird die Großbaumaßnahme Bremer Heerstraße, diese wird vom Zeitplan völlig gestaltet. Mit dem Bau wird nunmehr erst im kommenden Jahr begonnen. Damit können zwei Ziele erreicht werden. Zum einen wäre eine derart große Baumaßnahme vor dem Hintergrund der Sperrung der Cäcilienbrücke ein weiterer erheblicher Eingriff in den Straßenverkehr. Zum anderen ist es durch die Verlegung ins kommende Jahr möglich, die Bauzeit zu verkürzen. Ursprünglich war die Stadt von drei Bauabschnitten ausgegangen, nunmehr kann der Ausbau mit nur zwei Bauabschnitten erreicht werden.
nach oben

Unfall beim Abbiegen zwischen PKW und Radfahrerin

23.06.2019 11:29 Uhr

Polizei sucht Zeugen

Am Samstag, den 22.04.2019 gegen 16:25 Uhr kommt es an der Kreuzung Cloppenburger Straße / Sophie-Schütte-Straße in Osternburg zu einem Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin und anschließender Unfallflucht. Der stadteinwärts fahrender Fahrer eines schwarzen PKW Jaguar mit Hamburger Kennzeichen einer Autovermietung biegt von der Cloppenburger Straße in sehr aggressiver Fahrweise nach links in die Sophie-Schütte-Straße ab. Dabei beachtet er nicht eine auf einem Radweg stadtauswärts fahrende bevorrechtigte 70-jährige Radfahrerin. Es kommt zum Zusammenstoß, bei dem die Radfahrerin verletzt wird. Der PKW-Fahrer stellt den Wagen in der Sophie-Schütte-Straße kurz vor dem Yachthafen ab und flüchtet unerkannt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den PKW und dessen Fahrer am heutigen Samstag zwischen 12 und 17 Uhr in Oldenburg beobachtet haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0441/790-4115 entgegen. 
nach oben

Regale bauen, StandUpPaddling oder Tortenbäckerei

13.06.2019 09:53 Uhr

Sommerferienprogramm im Mädchentreff

Am Anfang und am Ende der großen Ferien gibt es im Mädchentreff, Cloppenburger St. 35, ein abwechslungsreiches Programm für Mädchen* und junge Frauen*. Los geht es am 4. + 5. Juli mit dem Bau von Holzregalen für Mädchen* ab 12 Jahre. Die weiteren Angebote, wie eine wilde Spieleaktion, Tortenbäckerei, Geocaching oder der Ausflug ins Museumsdorf Cloppenburg zum Blaudruck sind für Mädchen* ab 8 Jahre offen. In der Werkstatt werden auch noch Traumfängerinnen gestaltet und Tafeln selber gebaut. Beendet werden die Ferien mit einer Übernachtungsparty. Für die Angebote wird ein Kostenbeitrag von 1 bis 3 Euro erhoben. Weitere Informationen und Anmeldung für das Ferienprogramm unter Tel 61422, www.maedchenhaus-oldenburg.de oder Email treff@maedchenhaus-oldenburg.de.

Der Mädchentreff ist eine Freizeit- und Bildungsstätte für Mädchen* ab 8 Jahren und junge Frauen*. In der Schulzeit gibt es dort einen offenen Treff, Hausaufgabenhilfe und Projekte zu verschiedenen Themen.  
nach oben

Einbruch zur Tageszeit

05.04.2019 18:16 Uhr
Mit einem unbekannten Gegenstand hebelten Einbrecher am Mittwoch, 3. April, zwischen 7 und 19 Uhr eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus am Wunderburgpark auf. In der Wohnung durchwühlten die Täter sämtliche Räume und öffneten dazu Schränke und Schubladen. Anschließend flüchteten die Unbekannten mit einer Handtasche und Bargeld durch die Terrassentür. Eine zuvor mit Wertsachen befüllte Sporttasche ließen die Täter in der Küche zurück.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu der Tat oder den möglichen Tätern geben kann, wird um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 0441/790-4115 gebeten.
nach oben

Falscher Stromableser greift 74-Jährigen in dessen Wohnung an

09.03.2019 20:27 Uhr
Ein Fall von räuberischer Erpressung wurde der Polizei am Dienstagnachmittag, 5. März, aus der Eidechsenstraße gemeldet. Nach Zeugenangaben hatte ein angeblicher Mitarbeiter einer Immobiliengesellschaft gegen 12 Uhr an der Wohnungstür eines 74-jährigen Oldenburgers geklingelt. Der unbekannte Mann habe erklärt, dass er die Steckdosen in der Wohnung überprüfen und den Zählerstand ablesen müsse. Nachdem der Mann an einigen Steckdosen hantierte, sei er plötzlich auf den Rentner zugegangen und habe angegeben, dass er eigentlich kein Stromableser, sondern ein "Verbrecher" sei. Unmittelbar danach forderte der Unbekannte von dem 74-Jährigen die Herausgabe von Bargeld. Dabei schlug der Mann seinem Opfer mehrmals zunächst mit der Faust und dann mit einem Werkzeug gegen den Kopf. Als sich der Rentner gegen den Angriff wehrte, flüchtete der Unbekannte aus der Wohnung. Der 74-Jährige erlitt bei dem Angriff mehrere Prellungen am Kopf. Beute wurde von dem Täter jedoch nicht erlangt!

Der Unbekannte soll etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und eine schwarze Schirmmütze getragen haben. Hinweise dazu nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 790-4115 entgegen. 
nach oben

Einbrecher erbeuten Bargeld

26.02.2019 22:26 Uhr
Einbrecher erbeuten Bargeld

Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Bussardweg entwendeten unbekannte Täter am Wochenende einen Tresor mit Bargeld, Kreditkarten und einem Sparbuch. Die Einbrecher hatten in der Zeit zwischen Samstag, 15 Uhr, und Sonntag, 15.40 Uhr, ein Küchenfenster aufgehebelt und das Haus nach Wertsachen durchwühlt.

Am Sonntag in der Zeit zwischen 18.40 und 19.20 Uhr brachen Unbekannte die Terrassentür eines Hauses an der Franz-Reyersbach-Straße auf. In einem Schlafzimmer nahmen die Täter Bargeld an sich und flüchteten unerkannt aus dem Haus.

Die Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 790-4115 entgegen. 
nach oben

Mehrere Tausend Euro Schaden nach Einbruch in Schule

15.02.2019 22:30 Uhr
Unbekannte Täter sind in der Nacht vom 12. auf den 13. Februar in ein Schulgebäude an der Schulstraße eingestiegen und haben dabei einen hohen Sachschaden verursacht.

Die Einbrecher verschafften sich in der Zeit zwischen 16 und 6.45 Uhr über ein Fenster zum Lehrerzimmer gewaltsam Zutritt in den Verwaltungstrakt der Schule. In mehreren Büroräumen traten die Unbekannten die Zwischentüren ein und beschädigten das Mobiliar, bevor sie mit zwei Geldschränken als Beute flüchteten. In den Tresoren befand sich Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Gesamtschaden bei dem Einbruch liegt jedoch im oberen vierstelligen Bereich.

Zeugen der Terden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Telefonnummer für Hinweise lautet 790-4115.
nach oben

Verkehrsunfall an der Amalienstraße - Radfahrerin schwer verletzt

13.01.2019 14:41 Uhr
Eine 24-jährige Radfahrerin ist am Freitagmoirgen bei einem Unfall an der Amalienstraße von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden.

Die Oldenburgerin war mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg der Amalienstraße unterwegs in Richtung Innenstadt. Zur selben Zeit wollte eine 48-jährige Autofahrerin von der Amalienbrücke kommend nach rechts in die Nikolausstraße abbiegen. Noch während des Abbiegens kam es zum Zusammenstoß der Radfahrerin mit dem VW Golf, wodurch die Oldenburgerin stützte. Sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Polizei sucht zur Klärung des genauen Unfallherganges noch Zeugen; insbesondere gibt es widersprüchliche Angaben darüber, ob an dem Fahrrad der 24-Jährigen das Licht eingeschaltet war. Hinweise werden unter Telefon 790-4115 entgegen genommen.
nach oben

Mädchenhaus gewinnt den 8. Niedersächsischen Gesundheitspreis

02.12.2018 20:33 Uhr
Der Preis in der Kategorie »Gesund Aufwachsen in der digitalen Welt« des 8. Niedersächsischen Gesundheitspreises ging am 27. November an das Mädchenhaus Oldenburg. Mit dem Projekt Mädchen*KLUB – Bauchgefühle und soziale Medien – haben die Mitarbeiterinnen ein innovatives Projekt entwickelt, welches auf die Lebenswirklichkeiten von Mädchen und jungen Frauen in der Digitalen Welt eingeht. Die Pädagoginnen sprechen sensible Themen wie Körperwahrnehmung, Ernährungsverhalten und Weiblichkeitsbilder an, die durch soziale Medien derzeit immer mehr an Bedeutung gewinnen. In Gesprächen werden Fragen beantwortet und durch verschiedenen Aktionen werden Körperwahrnehmungen bewusst. »Das Projekt zeigt uns wie wichtig Wissen und menschliche Beziehungen für eine gesunde Lebensführung sind«, sagt Magdalene Linz, Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachen und Unterstützerin des Gesundheitspreises.

»Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und Anerkennung unserer Arbeit und danken der Aktion Mensch und der Stiftung Software AG, die das Projekt finanziell ermöglichten«, freuen sich Doris Beel, Geschäftsführerin des Mädchenhauses und Annika Dühnen, Projektleiterin des Mädchen*KLUBs.

Weitere Informationen und ein Film zum Mädchen*KLUB unter http://www.ms.niedersachsen.de/startseite/themen/gesundheit/gesundheitspreis/von-maedchenklub-bis-telemedizin-im-altenheim--gesundheitspreise-fuer-innovative-projekte-in-niedersachsen-171662.html 
nach oben

„SOS“ künftig noch präsenter

27.10.2018 21:23 Uhr

Seniorenbegleitung Oldenburg Süd stellt neue Räumlichkeiten vor

Die Seniorenbegleitung Oldenburg Süd (SOS), ein Stadtteilprojekt der Offenen Altenhilfe der Stadt Oldenburg, bezieht Ende Oktober neue Räumlichkeiten. Aus diesem Anlass sind alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür am Samstag, 27. Oktober, eingeladen. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit, das frisch renovierte Domizil im ehemaligen Kiosk am Jochen-Klepper-Haus zu besichtigen. 

Mit der Nähe zum Osternburger Markt und der Bushaltestelle vor der Tür wird die SOS noch präsenter, niedrigschwelliger und leichter zu erreichen sein. Projektleiterin Claudia Oeljeschläger und ihre Vertreterin Susanne Müller freuen sich auf zahlreiche Gäste und darauf, miteinander über die Angebote der Seniorenbüros in der Kirchengemeinde Osternburg ins Gespräch zu kommen.
nach oben

Zusatztermin: Mit dem Rad durch Osternburg

26.08.2018 19:46 Uhr
Aufgrund der hohen Nachfrage bietet das Stadtmuseum einen zusätzlichen Termin für die Exkursion „Mit dem Rad durch Osternburg“ an: am Donnerstag, 30. August, um 18 Uhr. Kaum ein Stadtteil Oldenburgs ist so kontrastreich wie der Stadtsüden: Straßendorf, Villenvorort, Industriestandort und angesagtes Wohngebiet. Auf den Spuren der Geschichte führt die Osternburgerin und Stadtführerin Christine Krahl die Teilnehmer der Radtour durch „ihren“ Stadtteil. Die Tour beginnt an der Dreifaltigkeitskirche, Cloppenburger Straße 17.

Beim Ticketverkauf kooperiert das Stadtmuseum mit der Oldenburger Touristinformation. Tickets sind für 10 Euro ausschließlich in der Touristinfo und online unter https://ticket2go.de/e/878 erhältlich.
nach oben

Osternburg mit dem Fahrrad erkunden

10.08.2018 20:52 Uhr
Mit dem Fahrrad durch Osternburg geht es am Dienstag, 21. August, von 18 bis circa 20.30 Uhr in einer Exkursion des Stadtmuseums. Kaum ein Stadtteil Oldenburgs ist so kontrastreich wie der Stadtsüden: Straßendorf, Villenvorort, Industriestandort und angesagtes Wohngebiet. Auf den Spuren der Geschichte führt die Osternburgerin und Stadtführerin Christine Krahl Sie durch "ihren" Stadtteil. 

Treffpunkt ist die Dreifaltigkeitskirche (Cloppenburger Straße 17). Die Teilnahme kostet 10 Euro. Beim Ticketverkauf kooperiert das Stadtmuseum mit der Oldenburger Touristinformation. Tickets sind ausschließlich in der Touristinfo und online unter https://ticket2go.de/e/878 erhältlich.
nach oben

Musikinstrumente entwendet

08.08.2018 21:56 Uhr
Bei einem Einbruch in ein Firmengebäude an der 
Rheinstraße entwendeten unbekannte Täter Musikinstrumente und 
Bühnenequipment im Wert von mehreren Tausend Euro. Im Zeitraum 
zwischen dem 31. Juli und dem gestrigen Dienstag kletterten die 
Einbrecher durch ein Schiebefenster in das teilweise leerstehende 
Gebäude. Im Inneren öffneten die Unbekannten mehrere Türen und 
gelangten in einen Lagerraum, in dem die Instrumente und 
Beleuchtungseinrichtungen aufbewahrt wurden. Mit dem Diebesgut 
flüchteten die Täter unerkannt.

Werkzeuge und Baumaschinen entwendeten Unbekannte in der Zeit 
zwischen dem vergangenen Freitag (3. August) und Montagabend von 
einer Baustelle am Theaterwall. Die Gegenstände waren auf dem frei 
zugänglichen Gelände der Baustelle angekettet. Es entstand ein 
Schaden von über 3000 Euro.

In der Nacht zum heutigen Mittwoch (2.40 Uhr) bemerkten Anwohner 
aus Richtung eines Kiosks am Sodenstich verdächtige Geräusche und 
alarmierten die Polizei. Die Beamten stellten am Tatort fest, dass 
die Scheibe der Eingangstür mit einem Gullydeckel eingeworfen worden 
war. Ein unbekannter Täter hatte aus dem Innern des Kiosks 
offensichtlich Tabakwaren entwendet. Dabei entstand ein Schaden von 
insgesamt etwa 2000 Euro. Zeugen hatten einen mutmaßlichen Täter noch
am Gebäude gesehen; es soll sich dabei um einen etwa 170 cm großen 
Mann mit schwarzem Kapuzenpullover und schwarzer Hose gehandelt 
haben. Auf dem Rücken habe er zudem einen schwarzen Rucksack 
getragen.

Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich unter Telefon 790-4115 zu 
melden.
nach oben

Single-Party im September

08.08.2018 20:39 Uhr

Für Menschen mit Handicap

Am Freitag den 14. September 2018 findet in der Kulturetage (alles rollstuhlgerecht), Bahnhofstraße 11 in 26121 Oldenburg von 19:00 Uhr bis 23:00 Uhr Oldenburgs 4. Single-Party für Menschen mit Handicap statt. Organisiert wird die Party von der Schatzkiste Oldenburg, einer Partnervermittlung für Menschen mit Handicap. Gute Laune, sowie eine volle Tanzfläche garantiert wie immer DJ Matthias, für Hilfestellung bei der Kontaktaufnahme stehen den Besuchern „Flirtengel“ zur Seite.

Der Eintritt beträgt 5,00 € (kein Vorverkauf), Einlass ist ab 18:30 Uhr. 
nach oben