ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet

Dammtor

Seiteninhaltsliste einblenden 

Das digitale Museum soll kommen – aber wie?

23.10.2019 21:25 Uhr

VolkswagenStiftung fördert Projekt am Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg und der Jade Hochschule Oldenburg

Am 1. Oktober ist ein neues Forschungsprojekt zum Thema Digitalisierung von Museumssammlungen gestartet. Zusammen mit der Jade Hochschule Oldenburg will das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg in den kommenden drei Jahren untersuchen, mit welchen technischen Lösungen Sammlungsobjekte digital erfasst werden können und wie diese Digitalisate die Wahrnehmung von Kulturgut beeinflussen. Das Projekt „Modelldigitalisierung 3D von Natur- und Kulturgut Oldenburg“ (MoDi) wird von der VolkswagenStiftung gefördert.

Die Sammlung des Landesmuseums Natur und Mensch Oldenburg umfasst Objekte aus der Naturkunde, der Archäologie und der Ethnologie. Nur ein Bruchteil davon ist bis jetzt digital erfasst und virtuell zugänglich für die Öffentlichkeit und Forschungsgemeinschaft. Eine Herausforderung bei der Digitalisierung ist die große Vielfalt an Materialien, Texturen und Oberflächen. Mit dem neuen Forschungsprojekt „Modelldigitalisierung 3D von Natur- und Kulturgut Oldenburg“ (MoDi) soll nun in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Thomas Luhmann von der Jade Hochschule Oldenburg erforscht werden, wie die diversen Objekte digitalisiert werden können.

Als zentrales Fallbeispiel hat sich das Projekt zum Ziel gesetzt, anhand von Glasbildnegativen die Ausgrabung der beiden Großsteingräber von Kleinenkneten digital zu rekonstruieren. Die Forscher erhoffen sich davon, neue Erkenntnisse über die Nutzung der Gräber und die Grabbeigaben zu erhalten. Zudem wird eine Dissertation über den Projektzeitraum von drei Jahren sich mit dem Thema Digitalisierung aus geisteswissenschaftlicher Perspektive beschäftigen. Dabei wird es unter anderem um die Frage gehen, wie Technologie unsere Interpretation von Kulturgut beeinflusst und ob Digitalisate die gleiche Wertschätzung erhalten können, wie das originale Objekt.
nach oben

Die große Vielfalt der Insekten

06.08.2019 20:45 Uhr

Bestimmungsübungen mit Beate Bous

Am Dienstag, den 13. August bietet das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg um 14.00 Uhr einen Bestimmungskurs für Wildbienen an. Beate Bous zeigt die verschiedenen Lebensweisen und Lebensraumansprüche der Wildbienen und ihre verschiedenen Merkmale. In der Bestimmungsübung werden einige Wildbienen genauer unter die Lupe genommen und bestimmt. Das Angebot ist für Erwachsenen und Kinder ab 12 Jahren. Es können maximal 15 Personen teilnehmen. Die Teilnahme kostet 3 € zuzüglich zum Museumseintritt. Anmeldungen telefonisch unter 0441-40570-300 oder per E-Mail an museum@naturundmensch.de.
nach oben

Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls

27.07.2019 21:24 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall am Damm ist am Donnerstagvormittag eine Radfahrerin leicht verletzt worden. Zur Klärung des Unfallherganges sucht die Polizei nun Zeugen; diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0441/790-4115 beim Unfalldienst zu melden.

Laut Aussagen der Beteiligten hatte die 38-jährige Oldenburgerin mit ihrem Fahrrad aus Richtung Elisabethstraße kommend an der Ampel die Fahrbahn des Damm überquert, um dann geradeaus den Radweg der Huntestraße zu benutzen. Mit einem Kleintransporter befuhr zur selben Zeit ein 58-Jähriger den Damm in Richtung Stadtmitte und wollte nach rechts, ebenfalls in die Huntestraße, einbiegen.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin erlitt leichte Verletzungen, ihr Fahrrad wurde beschädigt.

Bei der Unfallaufnahme schilderten beide Unfallbeteiligten, an der Ampel Grün gehabt zu haben. 
nach oben