22.11.2022, 18:18 Uhr
Erfolgreiche Buchpatenschaft
Rotary-Club Oldenburg-Ammerland spendet 800 Euro für Restaurierung
Ein Buch ist gerettet: Im Rahmen der Aktion „Buch in Not“ der Landesbibliothek Oldenburg hat der Rotary-Club Oldenburg-Ammerland 800 Euro für die Restaurierung eines 1518 erschienenen Drucks aus der Werkstatt des venezianischen Verlegers Aldus Manutius gespendet. Das Buch enthält einen grundlegenden Text des Pazifismus, die „Pacis Querela – Klage des Friedens“ des berühmten Humanisten Erasmus von Rotterdam. Der Titel des Buches spricht für sich: „Aus aktuellem Anlass haben wir uns bei unserer Buchpatenschaft für die Schrift von Erasmus von Rotterdam entschieden“, erklärt Dr. Matthias Hengelbrock, Pastpräsident des Rotary-Clubs Oldenburg-Ammerland.

Der Zahn der Zeit hatte zahlreiche Spuren hinterlassen: Der Pergament-Einband war aufgeplatzt, die Benutzung nicht mehr möglich. Dank der Buchpatenschaft des Clubs ist das Einbandmaterial bei einem Restaurator regeneriert und partiell ergänzt worden, Buchrücken und Deckel wurden stabilisiert. Die „Klage des Friedens“ hat neue Bindebänder und eine schützende Behausung in Form eines Schubers erhalten und kann jetzt auch wieder gelesen und erforscht werden.

Bei einer Führung durch die Ausstellung weiterer Bücher aus der Werkstatt von Aldus Manutius bestaunen die Mitglieder des Rotary-Clubs das Resultat der Restaurierung. „2004 haben wir die Buch-in-Not-Aktion initiiert“, erklärte Corinna Roeder, Direktorin der Landesbibliothek Oldenburg, und bedankt sich bei Matthias Hengelbrock. „Der Rotary-Club hat uns von Anfang an unterstützt und seitdem schon mehrere Buchpatenschaften übernommen“, so Roeder.

Wer ebenfalls Buchpate werden möchte, kann sich auf der Homepage der Landesbibliothek Oldenburg über die Aktion „Buch in Not“ informieren. Ansprechpersonen sind Corinna Roeder (Direktorin) unter Telefon 0441-505018-11 und E-Mail roeder@lb-oldenburg.de sowie Mario Kotzur (Bereich Bucherhaltung) unter Telefon 0441-505018-45 und E-Mail kotzur@lb-oldenburg.de.