02.08.2022, 17:45 Uhr
Ausstellung „Frieden geht anders“
Vom 2. bis 18. August in der Staustraße 16
Der Förderverein internationales Fluchtmuseum zeigt vom 2. bis zum 18 August in den ehemaligen Räumen von „photo dose“ die Ausstellung „Frieden geht anders“. Montags bis freitags von 10–17 Uhr sind die Türen geöffnet.

Mit dieser Ausstellung wird anhand von elf konkreten Konflikten aufgezeigt, wie mit unterschiedlichen gewaltfreien Methoden Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen verhindert oder beendet werden konnten. Die Beispiele stammen aus unterschiedlichen Weltregionen, doch die angewendeten Methoden sind grundsätzlich übertragbar. Es liegt an den handelnden Personen, also durchaus an jedem selbst, welche favorisiert oder selbst ergriffen werden.