Verkehr aktuell
Jägerstraße bleibt abschnittsweise voll gesperrt

Durch einen unerwarteten Mehraufwand im Bauablauf der Kanalbaumaßnahme bleibt die Jägerstraße im Abschnitt von der Adolf-Grimme-Straße bis zur Straße Am Schützenplatz bis voraussichtlich Dienstag, 6. Dezember, für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Allen Anwohnenden in diesem Bereich wird das Betreten und Verlassen ihrer Grundstücke ermöglicht. Zu Fuß und mit dem Rad kann die Arbeitsstelle jederzeit passiert werden. Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.


Kanalarbeiten im Hartenscher Damm

Kanalarbeiten erfordern im Hartenscher Damm auf Höhe der Hausnummer 55 und im Einmündungsbereich zum Twiskenweg von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 9. Dezember, eine Vollsperrung für den Kraftfahrzeugverkehr. Die Umleitungsstrecken für den Kraftfahrzeugverkehr sind ausgeschildert. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle passiert werden.


Kranarbeiten in der Lisztstraße

Aufgrund von Kranarbeiten ist die Lisztstraße auf Höhe der Hausnummer 4 am Dienstag, 6. Dezember, von 7.30 bis 10 Uhr für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle jederzeit passiert werden. Ortskundige Verkehrsteilnehmende werden gebeten, diesen Bereich zu umfahren.


Geh- und Radweg am Heiligengeistwall gesperrt

Aufgrund der Demontage eines Gerüstes ist der Geh- und Radweg am Heiligengeistwall auf Höhe der Hausnummer 3 (ehemaliges Wallkino) in der Zeit von Freitag, 2. Dezember, bis Dienstag, 13. Dezember, voll gesperrt. Umleitungen für Fußgängerinnen und Fußgänger sind über die Wallstraße ausgeschildert. Der Radverkehr wird auf der Fahrbahn mittels einer gelb markierten Radfahrspur entlang der Arbeitsstelle vorbeigeführt. Zusätzlich ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit für den Kraftfahrzeugverkehr in beiden Richtungen auf 30 km/h reduziert.


Knick am 8. Dezember gesperrt

Aufgrund von Kranarbeiten ist die Straße Knick am Donnerstag, 8. Dezember, von 8 bis 16 Uhr für alle Verkehrsteilnehmenden voll gesperrt.


Ausbau Bremer Heerstraße: Bereich Dählmannsweg/Uhlenhorst weiterhin gesperrt

Durch Verzögerungen im Bauablauf während des Ausbaus der Bremer Heerstraße zwischen Dählmannsweg und Uhlenhorst bleibt dieser Bereich voraussichtlich noch bis Freitag, 23. Dezember, für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Anwohnende erreichen ihre Grundstücke mit dem Kraftfahrzeug über den Uhlenweg. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle passiert werden.

Umleitungen sind ausgeschildert. Der Bereich sollte, wie bisher, großräumig umfahren werden über Gewerbegebiet Tweelbäke Gerhard-Stalling-Straße, Autobahn Osternburg oder Kreyenbrück. Die Sperrung betrifft auch weiterhin den öffentlichen Personennahverkehr. Nähere Informationen sind bei der VWG erhältlich unter www.vwg.de.


Bahnübergang Bürgerbuschweg gesperrt

Wegen der notwendigen Erneuerung einer Betonrinne auf der Ostseite des Bahnübergangs Bürgerbuschweg ist dieser von Montag, 28. November, bis Mittwoch, 30. November, für Kraftfahrzeuge gesperrt. Zu Fuß und mit dem Fahrrad kann der Bahnübergang passiert werden. Für Kraftfahrzeuge ist eine Umleitung ausgeschildert.


Asphaltierungsarbeiten in der Bodenburgallee

Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten in der Bodenburgallee im Einmündungsbereich zur Hundsmühler Straße ist von Mittwoch, 23. November, bis Freitag, 25. November, die Durchfahrt für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle passiert werden. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.


Kreuzung Kampstraße/Dragoner Straße gesperrt

Dachsanierungsarbeiten im Bereich der Ecke Dragoner Straße und Kampstraße erfordern eine Vollsperrung des Einmündungsbereiches Kampstraße ab Donnerstag, 17. November, bis Freitag, 23. Dezember. Zudem ist die Fahrbahn ab Höhe Dragoner Straße 41 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel an der Arbeitsstelle vorbei gelenkt. Eine Umleitung für den gesperrten Kreuzungsbereich ist ausgeschildert. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle auf der gegenüberliegenden Seite auf dem Gehweg passiert werden.


Haarenfeld ab Montag, 21. November, gesperrt

Die Straße Haarenfeld ist in Höhe der Hausnummern 26/27 von Montag, 21. November, bis Freitag, 25. November, für den Kraftfahrzeugverkehr und Radfahrende voll gesperrt. Grund dafür sind Verlegearbeiten von Versorgungsleitungen. Eine Umleitung ist eingerichtet und ausgeschildert. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle mittels einer Fußgängerbrücke passiert werden.

Kreuzung KampsKreuzung Kampstraße/Dragoner Straße ab heute gesperrt

Oldenburg. Dachsanierungsarbeiten im Bereich der Ecke Dragoner Straße und Kampstraße erfordern eine Vollsperrung des Einmündungsbereiches Kampstraße ab Donnerstag, 17. November, bis Freitag, 23. Dezember. Zudem ist die Fahrbahn ab Höhe Dragoner Straße 41 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel an der Arbeitsstelle vorbei gelenkt. Eine Umleitung für den gesperrten Kreuzungsbereich ist ausgeschildert. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle auf der gegenüberliegenden Seite auf dem Gehweg passiert werden.traße/Dragoner Straße ab heute gesperrt

Oldenburg. Dachsanierungsarbeiten im Bereich der Ecke Dragoner Straße und Kampstraße erfordern eine Vollsperrung des Einmündungsbereiches Kampstraße ab Donnerstag, 17. November, bis Freitag, 23. Dezember. Zudem ist die Fahrbahn ab Höhe Dragoner Straße 41 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel an der Arbeitsstelle vorbei gelenkt. Eine Umleitung für den gesperrten Kreuzungsbereich ist ausgeschildert. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle auf der gegenüberliegenden Seite auf dem Gehweg passiert werden.
Autobahnauffahrt Wechloy vom 21. bis 23. November nachts gesperrt

Die Auffahrt zur A28 an der Anschlussstelle Wechloy in Fahrtrichtung Emden/Leer ist von Montag, 21. November, bis Mittwoch, 23. November, jeweils nachts von 20 bis 5 Uhr für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Grund dafür ist der Abbau einer transportablen Schutzwand auf der A28. Eine Umleitung ist ausgeschildert.


Tweelbäker Tredde noch bis 25. November gesperrt

Die Kanalbauarbeiten an der Tweelbäker Tredde in Höhe der Hausnummern 80/81 konnten noch nicht beendet werden, weshalb die Vollsperrung für alle Verkehrsteilnehmenden über den 11. November hinaus bis Freitag, 25. November, bestehen bleibt. Umleitungen sind weiterhin eingerichtet und ausgeschildert.


Kanalarbeiten in der Rennplatzstraße

Aufgrund der Verlegung einer neuen Wasserleitung in der Rennplatzstraße zwischen den Hausnummern 61 und 100 wird von Dienstag, 1. November, bis Freitag, 30. Dezember, die Durchfahrt für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Zu Fuß und mit dem Rad kann die Arbeitsstelle passiert werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert.


Einmündungsbereich Feldstraße am Bahnübergang Alexanderstraße bleibt gesperrt

Aufgrund des Umbaus am Bahnübergang an der Alexanderstraße bleibt der Einmündungsbereich zur Feldstraße weiterhin bis voraussichtlich Februar 2024 für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Zu Fuß kann die Arbeitsstelle passiert werden. Eine Umleitung für den Kraftfahrzeugverkehr ist weiterhin ausgeschildert.


Bremer Heerstraße: Fahrbahn im zweiten Bauabschnitt wird asphaltiert
Vollsperrung im Kreuzungsbereich Am Bahndamm ab 17. Oktober – Umleitungen ausgeschildert

Ab Montag, 17. Oktober, ist das zweite, etwa 150 Meter lange Teilstück vom Largauweg bis zum Dählmannsweg an der Reihe. Hier werden die bituminösen Trag- und Binderschichten der Fahrbahn eingebaut. Im Anschluss daran wird am Samstag, 22. Oktober, die komplette abschließende Deckschicht im gesamten Ausbauabschnitt eingebaut. Im Zuge dieser Arbeiten wird dann auch im kompletten Knotenpunktbereich Bremer Heerstraße / Am Bahndamm die Deckschicht erneuert. Im Ausbaubereich, der sich insgesamt im vorgesehenen Zeitrahmen befindet, können Anliegerinnen und Anlieger dann wieder bequemer ihre Grundstücke erreichen.

Im Zuge der Ausbauarbeiten wird von Montag, 17. Oktober, bis einschließlich Dienstag, 25. Oktober, morgens 5 Uhr der Kreuzungsbereich Am Bahndamm / Bremer Heerstraße für alle Verkehrsteilnehmenden voll gesperrt. Die Sperrung umfasst auch die Grundstücke Am Bahndamm 1 und 7. Im Anschluss wird der Stand vom 16. Oktober wiederhergestellt, was bedeutet, dass die Bremer Heerstraße ab Dählmannsweg voraussichtlich bis Ende November wieder voll gesperrt wird. Dann gelten die vorherigen Umleitungen, die entsprechend ausgeschildert werden. Soweit möglich sollte dieser Bereich großräumig umfahren werden (Gewerbegebiet Tweelbäke Gerhard-Stalling-Straße oder zum Beispiel über die Autobahnanschlussstellen Osternburg und Kreyenbrück).

Für zu Fußgehende ist nördlich der Ausbaustrecke Bremer Heerstraße ein Passieren stadtein- und stadtauswärts möglich. Auf der Südseite kann zu Fuß von Am Bahndamm kommend nur in Richtung stadtauswärts, also Richtung Tweelbäke an der Arbeitsstelle vorbei gelangt werden. Stadteinwärts ist hier auch für zu Fußgehende voll gesperrt.

Der Fahrzeugverkehr wird über die ausgeschilderten Umleitungen (Bahnhofsallee, Dwaschweg, Sprungweg, Am Schmeel, Am Bahndamm) geführt. Von der Autobahnabfahrt Osternburg kommend erfolgt die Umleitung über die Gerhard-Stalling-Straße, Am Schmeel, Sprungweg, Dwaschweg, Bahnhofsallee.

Der seit dem 7. März 2022 durchgeführte Ausbau der Bremer Heerstraße wird voraussichtlich bis zum 30. November 2022 andauern und weiterhin nach Baufortschritt der Örtlichkeit angepasst. Das betrifft wie bisher auch den öffentlichen Personennahverkehr: Die Bushaltestellen an der Bremer Heerstraße ab der Straße Am Bahndamm werden nicht angefahren. Nähere Informationen sind bei der VWG unter www.vwg.de erhältlich.


Geh- und Radwegvollsperrung am früheren Fernmeldeamt an der Poststraße

Umfangreiche Dachsanierungsarbeiten am Gebäude des früheren Fernmeldeamtes an der Poststraße 1 bis 3 erfordern von Dienstag, 11. Oktober, bis Mitte Dezember 2022 eine Geh- und Radwegvollsperrung auf der Seite des Jordan-Gewässers gegenüber der Huntestraße. Die Umleitungen sind nahe der Gebäuderückseite über die Mühlenstraße und Ritterstraße ausgeschildert.


Straßenausbau Alter Postweg: Zweiter Bauabschnitt beginnt
Halbseitige Sperrung der Fahrbahn – Arbeiten bis Ende des Jahres

Der erste Bauabschnitt der Straßenausbauarbeiten im Alten Postweg konnte abgeschlossen werden. Die Arbeitsstelle für den zweiten Abschnitt ist nun seit Mitte Juni eingerichtet. Dabei kommt es im Bereich Alter Postweg Hausnummer 70 bis zur Ecke Schellenberg durch die Verlegung von Versorgungsleitungen in Fahrtrichtung Klingenbergplatz zu einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn. Zudem ist der daneben verlaufende Gehweg voll gesperrt. Vom Klingenbergplatz kommend ist die Straße Alter Postweg bis zum Einmündungsbereich Windmühlenweg für den Kraftfahrzeugverkehr in beiden Fahrtrichtungen befahrbar.

Weitere Bauabschnitte folgen im Anschluss, die Arbeiten sollen zum 23. Dezember 2022 abgeschlossen sein. Fußgängerinnen und Fußgänger können den Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite nutzen. Umleitungen sind ausgeschildert.


Geh- und Radweg zwischen Nedderend und Prießnitzstraße gesperrt

Im Rahmen der Bahnausbauarbeiten ist ab Dienstag, 23. November, bis voraussichtlich Ende April 2024 der Geh- und Radweg zwischen Nedderend und Prießnitzstraße neben und unterhalb der A 293 voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Prießnitzstraße und ist entsprechend ausgeschildert.


Hier blitzt die Stadt

In der Woche vom 5. bis 9. Dezember

Montag: Blücherstraße und Damm
Dienstag: Gerhard-Stalling-Straße und Graf-Dietrich-Straße
Mittwoch: Eßkamp und Etzhorner Weg
Donnerstag: Elsflether Straße und Sandkruger Straße
Freitag: Uhlhornsweg und Nedderend