ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen
»Weitere Meldungen für 'Innenstadt'

Koloniale Vergangenheit unter der Lupe

11.04.2019, 18:24 Uhr

Das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg stellt aktuelle Forschung an ethnologischen Objekten vor

Erstmalig findet dieses Jahr am 10. April der Tag der Provenienzforschung statt. Das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg beteiligt sich als eine von insgesamt 70 Kulturinstitutionen weltweit: Doktorandin Jennifer Tadge stellt ihre Forschung an ethnologischen Objekten aus der Kolonialzeit vor.

Provenienzforschung steht momentan im Mittelpunkt intensiver Diskussionen in der Politik und der Museumswelt. Im letzten Jahr hat Ethnologin Jennifer Tadge M.A. mit ihrer Forschungsarbeit im Verbundprojekt „Provenienzforschung in außereuropäischen Sammlungen und der Ethnologie in Niedersachsen“ kurz PAESE begonnen. Kernfrage des von der VolkswagenStiftung mit rund 1,2 Millionen Euro geförderten Verbundprojektes ist, wie ethnologische Objekte ihren Weg in die Sammlung des Museums fanden. Hierzu werden die Lebensläufe der Sammler und die Erwerbsumstände der Objekte untersucht.

Dieser Forschungsansatz präsentiert das Landesmuseum Natur und Mensch ab dem 10. April in einer Vitrine, die im dreijährigen Projektzeitraum laufend aktualisiert wird.  Zusätzlich bietet Wissenschaftlerin Jennifer Tadge am Tag der Provenienzforschung jeweils um 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr einen kurzen Einblick in das Oldenburger Projekt und lädt zu Fragen und Gesprächen im Anschluss ein.

Der Tag der Provenienzforschung wurde vom Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. ins Leben gerufen. Zukünftig soll dieser jährlich am 10. April die zentralen Aufgaben des Arbeitskreises in den Fokus rücken. Die über 270 internationalen Mitgliedern setzen sich ein für die Vernetzung und fachliche Unterstützung der Forschung, die Stärkung des Wissenstransfers und für eine erhöhte Sichtbarkeit und Transparenz von Provenienzforschung in der öffentlichen Wahrnehmung.
nach oben