ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen
»Weitere Meldungen für 'Innenstadt'

Führung mit Barbara Habermanns durch ihre Ausstellung „Text – Textil – Textur“

05.01.2019, 18:00 Uhr
Am Donnerstag, 10. Januar, um 17.30 Uhr lädt die Landesbibliothek Oldenburg zu einer Führung mit der Künstlerin Barbara Habermann durch ihre aktuelle Ausstellung „Text – Textil – Textur. Bücher aus Stoff von Barbara Habermann“ ein. Die Ausstellung ist noch bis zum 19. Januar zu sehen.

Besondere textile Kunstwerke präsentiert die Oldenburgerin Barbara Habermann zu ihrem 80. Geburtstag in der Landesbibliothek Oldenburg. Die Künstlerin hat Stoffbücher sowie Bilder und Objekte aus Textilien, die in direktem Bezug zu literarischen Texten stehen, dafür ausgewählt. Darunter befinden sich zahlreiche Arbeiten, die erst in den letzten Jahren entstanden sind. Die ausgesuchten Texte von so bekannten Autoren wie Thomas Mann, Klaus Modick, Gertrude Stein oder Orhan Pamuk haben jeweils einen Bezug zu Bekleidung und textilem Material und finden bei Barbara Habermann in Auszügen Eingang in „neue“ Bücher oder Bilder. Taschentücher werden zu Seiten eines Buches. Für „Josephs bunter Rock“ verwendete sie Textiletiketten und bedruckte T-Shirt-Ausschnitte - ein Kommentar zum Markenwahn heutiger Jugendlicher.

In der Reihe der Künstlerbuch-Ausstellungen in der Landesbibliothek ragt die Ausstellung von Barbara Habermann durch ihre einzigartige Materialität und das virtuose Spiel mit der vielschichtigen Bedeutung des Text-Begriffs hervor. Die von der Landessparkasse zu Oldenburg geförderte Schau ist eine spezifisch für den imaginären Dialog mit dem Bibliotheksraum konzipierte Ausstellung, die zugleich einen Kernbereich im künstlerischen Schaffen von Barbara Habermann fokussiert. Die besondere Faszination des Stofflichen kommt auch im reich bebilderten Ausstellungskatalog bestens zur Geltung.

Barbara Habermann (* 1938) absolvierte ein Grafikstudium an der Werkkunstschule Offenbach und arbeitete anschließend zehn Jahre als Grafikdesignerin. In der 1970er Jahren studierte sie Kunstpädagogik an den Universitäten Frankfurt am Main und Oldenburg. Ab 1981 war sie an der Universität Oldenburg und anderen Einrichtungen in der Lehre tätig. Ihre künstlerischen Arbeiten präsentierte Barbara Habermann erfolgreich in zahlreichen Einzel­ausstellungen, zuletzt 2017 unter dem Titel „100 000 Stiche - Textile Dialoge“ im Handwerks­museum Ovelgönne. Die Künstlerin beteiligte sich außerdem an unterschiedlichen Gruppen­ausstellungen, u.a. an der Schau „Schriftstücke – gesägt, genäht, gebrannt“ im Klingspoor Museum Offenbach. Seit 1980 ist Barbara Habermann Mitglied im BBK, für den sie diverse Ausstellungen kuratiert hat.

Zur Ausstellung in der Landesbibliothek Oldenburg ist ein Katalog mit dem Titel „Text – Textil – Textur. Bücher aus Stoff von Barbara Habermann“ in der Schriftenreihe der Landesbibliothek Oldenburg erschienen. Die Veröffentlichung wurde großzügig von der Landessparkasse zu Oldenburg unterstützt.
nach oben