ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen
»Weitere Meldungen für 'Innenstadt'

2500 Euro für ein Präventionsprojekt

20.12.2018, 20:52 Uhr

Drei Anhänger warten noch auf die Abholung

von Carsten Lienemann

Es war nicht leicht, einen Termin zu finden, der allen Beteiligten passte, aber kurz vor Weihnachten hat es doch noch geklappt. Am Donnerstag, 20.12.2018, übergaben Innungsobermeister Andreas Speckmann und Lehrlingswart Thomas Kunke 2500 Euro an den Förderverein Präventionsrat, vertreten durch Gisela Haseleu und Florian Liesenfeld. Zeugin der Übergabe war Julia Dziondziak, Leiterin der BoConcept-Filliale in der Heiligengeiststraße 3, in der auch die Gemeinschaftsausstellung der Goldschmiedeinnung stattgefunden hatte.

Bereits zum siebten Mal hatte die Gold- und Silberschmiedeinnung Oldenburg-Ostfriesland anlässlich ihrer Gemeinschaftsausstellung Anfang November wieder eine Benefizaktion veranstaltet. Elf Innungsmitglieder hatten Kettenanhänger gebaut, die unter den Besucher*innen der Ausstellung verlost wurden. Die 500 Lose à 5 Euro sind allesamt verkauft worden, am 4. November um 15:07 Uhr ging das letzte Los über den Tisch.

„Der Präventionsrat freut sich sehr über die Spende von 2500 Euro, und auch darüber, dass wir durch Beteiligung am Losverkauf zu der Summe beitragen konnten. Es war ein spannender Eröffnungsabend mit drei ebensolchen Ausstellungstagen, die uns sehr viel Spaß bereitet und ganz neue Begegnungen ermöglicht haben“, sagt Gisela Haseleu vom Vorstand des Fördervereins Präventionsrat.

Begegnungen ist das Stichwort. Der Präventionsrat möchte das Geld für ein professionell erstelltes Videoprojekt verwenden, in dem ein ungewöhnliches Experiment festgehalten wird. Damit soll gezeigt werden, dass jeder Mensch vieles mit Menschen aus anderen Gruppen gemeinsam, das ihn gleichzeitig von Freunden und Bekannten aus seiner Gruppe unterscheidet. Diese Gemeinsamkeiten  sollen aufgezeigt werden und dadurch Begegnungen herbeiführen, die auf den Abbau von Vorurteilen zielen.

Drei der Kettenanhänger warten noch darauf, von ihrer Gewinnerin oder ihrem Gewinner abgeholt zu werden. Wer eine der Nummern 939, 662 oder 752 hat, möge sich bitte umgehend melden bei: 

Andreas Speckmann 
Achternstraße 41
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/15153
Fax.: 0441/17763
info@goldschmiede-speckmann.de
nach oben