ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

VfL Oldenburg verliert bei Pichlmeier-Comeback gegen Halle

28.03.2021, 21:48 Uhr
von Sönke Spille

Niederlage zum Abschluss der Heimspielserie in der EWE-Arena: Die Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg haben am Sonntagnachmittag ihre Partie gegen den SV Union Halle-Neustadt mit 22:25 (11:12) verloren. Insbesondere in der Offensive ließen die Huntestädterinnen zu viele Chancen liegen. Kleiner Lichtblick: In der Schlussphase feierte Kathrin Pichlmeier nach überstandener Verletzung ihr Comeback. 

Die Partie startete, wie schon vier Tage zuvor, gegen Buchholz 08-Rosengarten. Wieder unterliefen den Oldenburgerinnen viele Fehler und Ballverluste in der Vorwärtsbewegung. Die Gäste gingen in Führung und bauten ihren Vorsprung zwischenzeitlich auf 10:6 (21. Minute) aus. Erst nach einer Auszeit von Coach Bötel und einer nun aggressiveren Deckung fand der VfL zurück. Angeführt von Merle Carstensen verkürzten die Gastgeberinnen bis zur Halbzeit auf 11:12.

Mit einem Zwischenspurt zum zweiten Durchgang zurück im Spiel: Vieles ähnelte dem Rosengarten-Spiel. Mit der Ausnahme, dass es dem VfL am Ende nicht gelang, das Ruder herumzureißen. Nach 45 Minuten waren die Gäste erneut davongezogen (15:19), Oldenburg schaffte es nicht, entscheidend zu verkürzen. Julia Renner im Tor – die gleich vier Siebenmeter abwehrte – hielt den VfL zwar mehrfach im Spiel, doch vorne blieben zu viele Chancen ungenutzt. „Wir haben im Angriff zu viel liegengelassen“, ärgerte sich Trainer Niels Bötel, der eine Fortsetzung zum Rosengarten-Spiel sah. „Uns hat oftmals die Frische gefehlt. Man merkt schon, dass die Saison an den Kräften zehrt.“

Für die Schlussphase der Saison kann der VfL-Coach immerhin wieder auf Kathrin Pichlmeier bauen. Nach ihrer Meniskusverletzung feierte die Rückraumspielerin in der 50. Minute ihr Comeback – die Oldenburger Niederlage konnte sie trotz ihrer vier Treffer aber nicht mehr verhindern.

Für die Oldenburger Handballerinnen geht es am Osterwochenende mit einem Auswärtsspiel weiter. Am 3. April ist der VfL bei den Kurpfalz Bären zu Gast.

VfL Oldenburg – SV Union Halle-Neustadt 22:25 (11:12)
VfL: Julia Renner, Nele Reese – Lisa Marie Fragge (2), Lana Teiken, Toni-Luisa Reinemann (3), Natacha Buhl, Marloes Hoitzing, Kathrin Pichlmeier (4/3), Jane Martens (4), Marie Steffen, Merle Carstensen (6/1), Laura Kannegießer, Jenny Behrend (2), Luisa Knippert (1)
nach oben