ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

Zweifel am Einfallsreichtum der „Kreativen Runde“

24.11.2020, 20:10 Uhr

Ein Kommentar

von Carsten Lienemann

Im kommenden Jahr wird erneut ein Hochdruckgebiet den Namen der Stadt Oldenburg tragen und bekannt machen. Die Kreative Runde Oldenburg hat sich für 2021 den Namen „Oldenburgia“ gesichert. Bereits zum siebten Mal ist dies gelungen. Voraussichtlich im Herbst kommenden Jahres wird sich das Hoch mit dem Namen Oldenburgia auf den Wetterkarten finden. Zuletzt war das 2018 der Fall. 

Nach eigener Aussage idt die Kreative Runde „ein Zusammenschluss von freiwillig und ehrenamtlich tätigen Oldenburgern“. Ihr Ziel: die Stadt Oldenburg durch ungewöhnliche und sympathische Aktionen bekannter zu machen. „So übernehmen wir alle zwei Jahre die Patenschaft für ein Hoch mit dem Namen OLDENBURGIA und schenken sie dann unserer Stadt“, sagen die Kreativen.

Donnerwetter! Alle zwei Jahre! Ist das kreativ? Einmal, das wäre originell. Dreimal wäre Oldenburger Recht. Aber siebenmal? Das ist nur noch langweilig. Ein bisschen mehr Inspiration täte der Kreativen Runde sicher gut.

Die Patenschaft für ein Hochdruckgebiet kostet laut dem Institut für Meteorologie FU Berlin mindestens 360 Euro. Das ist zwar nicht wirklich viel Geld. Trotzdem gibt es definitiv etliche Möglichkeiten, damit sinnvolleres zu tun und gleichzeitig die Stadt bekannter zu machen.
nach oben