ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

Bibliotheksgesellschaft übernimmt Patenschaft für Bücher in Not

17.07.2020, 18:19 Uhr
Die Oldenburgische Bibliotheksgesellschaft spendet 2.000 Euro für die Restaurierung von zwei wertvollen historischen Büchern der Landesbibliothek Oldenburg. Im Rahmen der „Aktion Buch in Not“ sucht die Landesbibliothek noch weitere Buchpaten, um besondere Bücher vor dem Verfall zu retten, denn die eigenen Mittel allein reichen dafür nicht aus.

Das eine „Patenkind“ der Bibliotheksgesellschaft ist ein mächtiger Foliant mit beeindruckenden Landkarten und Kupferstichen, das andere ein unscheinbares Bändchen auf dünnem Papier. Beide beleuchten die besondere Geschichte der Region. „Mit der Buchpatenschaft möchte die Bibliotheksgesellschaft auf die oft verborgenen Kulturschätze aufmerksam machen, die in der Landesbibliothek und in anderen Bibliotheken des Oldenburger Landes liegen“, sagt die Vorsitzende Dr. Anne-Margret Wallrath-Janssen. Das kleinere Büchlein, 1722 in Jever gedruckt, beschreibt in allen schrecklichen Einzelheiten die Ereignisse der großen Weihnachtsflut von 1717 und ihre Auswirkungen auf das Jeverland in den folgenden Jahren. Der Autor Pastor Johann Friedrich Jansen liefert darin auch eine theologische Interpretation des Geschehens. Die repräsentative „Landesbeschreibung der zwey Herzogthümer Schleswich und Holstein“ von 1652 verweist dagegen auf die engen Beziehungen Oldenburgs zu diesen Territorien. Sie gehörten ebenso wie das Oldenburger Land im 17. und 18. Jahrhundert zum Königreich Dänemark. Beide Bücher befanden sich früher im Besitz des Oldenburger Arztes und Literaten Georg Anton Gramberg (1744 - 1818), eines der führenden Intellektuellen Oldenburgs um 1800. „Seine 5.000 Bücher umfassende Bibliothek, die heute ein Teil des Altbestandes der Landesbibliothek ist, spiegelt auch Grambergs regionalgeschichtliches Interesse“, erläutert Bibliothekdirektorin Corinna Roeder. „Grambergs Bibliothek soll weiter erforscht werden und bildet daher einen Schwerpunkt bei der Restaurierung.“

Weitere Informationen zur „Aktion Buch in Not“ auf der Homepage der Landesbibliothek Oldenburg: https://www.lb-oldenburg.de/die_lbo/buch_in_not.htm#bis50017
nach oben