ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen
»Weitere Meldungen für 'Bürgerfelde'

Kim Balthazar und Jonas Schlender übernehmen wichtige Aufgaben

27.06.2020, 11:17 Uhr

VfL Oldenburg Handball Bundesliga stellt weitere Weichen für eine erfolgreiche Zukunft

Eigene Talente nach vorn bringen ist eine der wesentlichen Stärken beim VfL. Das gilt nicht nur für die Teams, sondern auch für die Aufgaben am Spielfeldrand und im Hintergrund. Für Andreas Lampe, der am 1. Juli offiziell in die Geschäftsführung der VfL Oldenburg GmbH eintritt, übernimmt der knapp 26-jährige Jonas Schlender den Posten des Bundesliga-Co-Trainers an der Seite von Niels Bötel.

Jonas Schlender hat das Handballspielen im VfL Oldenburg gelernt, wechselte in der A-Jugend zur SG Friedrichsfehn/Petersfehn, um in der Landesliga zu spielen. Nach der Jugend spielte er drei Jahre in der Herren-Oberligamannschaft der SG Friedrichfehn/Petersfehn. Verletzungsbedingt musste er seine aktive Karriere in der letzten Saison beenden und übernahm danach direkt das Amt des Haupttrainers bei der SG. Jonas stammt aus einer Handballfamilie, bereits die Eltern spielten beim VfL Oldenburg ebenso wie seine beiden Geschwister. Er kennt den Verein und seine Werte sehr gut. Schlender wird  sobald wie möglich die B-Lizenz erwerben. 

„Niels und ich kennen uns schon lange, er war unter anderem mein Trainer in der Jugend. Der Anruf kam trotzdem ein wenig überraschend. Aber wir haben beide eine ähnliche Auffassung von Handball, und ich denke, ich kann viel von Niels lernen. Ich freue mich über das Vertrauen“, sagt Jonas Schlender.

„Mit Jonas haben wir jemanden gefunden, der einen VfL Hintergrund hat und ein junger ambitionierter Trainer ist. Ich freue mich, ihn auf seinem Weg zu begleiten und mit ihm zusammen zu arbeiten“, kommentiert Niels Bötel, Trainer des VfL Oldenburg.


Mit Kim Balthazar konnte der VfL Oldenburg eine qualifizierte neue Jugendkoordinatorin verpflichten. Die B-Lizenz-Inhaberin, ist sowohl als Spielerin als auch Trainerin viele Jahre für den VfL Oldenburg im Einsatz gewesen. Nach der Jugend – sie war auch Jugendnationalspielerin - hatte sie 2006 ihren ersten Einsatz im Bundesligateam, wurde 2009 Supercup-Siegerin. 2013 und 2014 konnte sie die Meisterschaft im Junior-Team in der 3. Liga feiern, wo sie bis zum verletzungsbedingen Ende ihrer Karriere Stammspielerin war.
Seit 2015 trainierte Kim verschiedene Mannschaften als Hauptamtliche und Co-Trainerin. 2015 wurde ihre weibliche C-Jugendmannschaft Niedersachsenmeister. Ab 2016 trainierte sie die 
B-Jugend, die A-Jugend-Bundesligamannschaft, die Oberliga Damen, weibliche B2 und zuletzt wieder die C-Jugend. 

„Mit Kim haben wir eine Jugendkoordinatorin im Team, die über viel Erfahrung verfügt, den VfL sehr gut kennt und aus voller Überzeugung jugendliche Talente fördern möchte“, so Andy Lampe.

„Ich freue mich über diese Chance und glaube, dass ich noch einen langen Weg im VfL vor mir habe“, sagt die neue Jugendkoordinatorin.
nach oben