26.04.2022, 17:10 Uhr
Muse, Mampf & Mammon in den Schlosshöfen
Kultur, Gastronomie und Einzelhandel am 7. Mai gemeinsam auf der Bühne
Schon 2020 hat „Muse, Mampf und Mammon” sich als das ultimativ neue Crossover-Event Oldenburgs erwiesen. Die von cre8 oldenburg, dem Netzwerk Kreativwirtschaft und der Wirtschaftsförderung Oldenburg entwickelte Veranstaltung geht in 2022 zweimal auf die Bühne und mischt die Oldenburger Innenstadt auf. Nun legen die Veranstaltenden nach und zeigen erneut, wie viel kreatives Potenzial in Oldenburgs Wirtschaft steckt – diesmal mit den Schlosshöfen als tatkräftigem Partner an der Seite.

Das Prinzip ist so simpel, wie überraschend: Vier Teams aus Kultur, Gastronomie und Einzelhandel bringen amüsante, kurzweilige Darbietungen auf die Bühne. An den Start gehen die vier Teams „Wanderlust“, „Puppenstube“, „Tanztee“ und “Kostprobe”.

Den Kultur-Part übernehmen Axel Bahro, Puppenspieler der Gruppe Puppets in Minutes, der Schauspieler Jo Schmitt, die Flamenco-Tänzerin Flavie Cardona und der DJ Mr. 5ooo. Aus der Gastronomie sind die Bäckerei Janssen, Immergrün Salate, Wraps & Bowls, Tee Gschwendner und das Café Woyton dabei; der Einzelhandel ist durch das Fotostudio Studioline, Porzellan von Belinda Berger, Outdoorbekleidung Schöffel Lowa und das Gutscheinheft Kostbar vertreten.

Alle sind herzlich dazu eingeladen am Samstag, 7. Mai, von 15 bis 17 Uhr in der Rotunde in den Schlosshöfen vorbeizuschauen. Der Eintritt ist frei.

Im September wird Muse, Mampf & Mammon noch einmal stattfinden, dann auf dem Schlossplatz. Die Stadt Oldenburg hat für Muse, Mampf & Mammon eine Förderung bei der Europäischen Union (REACT-EU-Mittel) / Land Niedersachsen (Perspektive Innenstadt) beantragt. Die Schlosshöfe tragen mit einer Kofinanzierung bei. Das Netzwerk der Kreativwirtschaft cre8 oldenburg setzt das Projekt in Kooperation mit den Schlosshöfen um.