ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

Fair Speech – gemeinsam gegen Hass

14.09.2021, 19:04 Uhr

Präventionsräte im Nordwesten laden zu Online-Veranstaltungen ein – Auftaktveranstaltung am 15. September

Ein Vortrag von Sebastian Bukow, Heinrich-Böll-Stiftung, eröffnet am Mittwoch, 15.09. um 17:00 Uhr die Veranstaltungsreihe. Bukow ist Mitverfasser der Studie „Beleidigt und bedroht – Arbeitsbedingungen und Gewalterfahrungen von Ratsmitgliedern in Deutschland“. Anschließend folgt ein Gespräch mit Oldenburgs Finanzdezernentin Dr. Julia Figura, Loxstedts Bürgermeister Detlef Wellbrock und Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann. Ministerpräsident Stephan Weil meldet sich im Rahmen der Veranstaltung mit einer Videobotschaft zu Wort.

Registrieren kann man sich für die Auftaktveranstaltung bis 5 min vorher unter: https://tinyurl.com/4ms69jdz und dann problemlos teilnehmen.

Die Veranstaltung wird auch aufgezeichnet. Alle Informationen und Links zu den Veranstaltungen, zur Aufzeichnung der Auftaktveranstaltung sowie zur Podcast-Reihe zum Thema werden nach und nach auf www.praevention-im-nordwesten.de eingestellt.

Weitere zehn Online-Angebote finden bis zum 14. Dezember 2021 statt. Am Donnerstag, 16. September, startet im Rahmen der Kampagne eine dreiteilige Podcast-Serie zum Thema „Drohungen und Gewalt gegen Kommunalpolitiker*innen“. In den  Sendungen kommen Betroffene sowie Fachleute aus Beratungsstellen, von Polizei und Staatsanwaltschaft zu Wort. Es folgen Workshops, Vorträge und informative Beiträge. Bei einigen Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt und somit eine Anmeldung erforderlich.
 
Ausführliche Programminformationen mit allen Angeboten sowie die Zugangslinks zu den Veranstaltungen sind unter www.praevention-im-nordwesten.de zu finden. Informationen gibt es auch bei Melanie Blinzler, Geschäftsführerin des Oldenburger Präventionsrats, unter Telefon 0441-235 3611 oder per E-Mail an praeventionsrat@stadt-oldenburg.de.

Zum Hintergrund
Hass kann viele Gesichter haben. Eine stark zunehmende Form von Hass sind Anfeindungen in sozialen Medien gegen Menschen, die sich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik engagieren. Mit der Kampagne „Fair speech – gemeinsam gegen Hass“ startet jetzt eine vom Landespräventionsrat Niedersachsen geförderte Kampagne, für die Ministerpräsident Weil die Schirmherrschaft übernommen hat.

Organisiert wird die Kampagne von den Präventionsräten Oldenburg, Loxstedt und Verden. Durchgeführt wird sie von insgesamt dreizehn Präventionsräten im Nordwesten Niedersachsens. „Mit der Kampagne werden wir die Aufmerksamkeit auf das Thema Hass und Falschinformationen in den sozialen Medien lenken, dass neben den ehrenamtlichen Politikern auch andere engagierte Bürger betrifft“, sagt Eckhard Wache, Vorsitzender des Präventionsrats Oldenburg, und ergänzt: „Wenn wir dem Hass und den Bedrohungen nicht etwas entgegensetzen, kann das ernsthafte Folgen für unsere Demokratie haben. Wer möchte sich für ein kommunales Mandat engagieren, wenn er solchen Verhaltensweisen ausgesetzt ist?“

„Dass wir die Kampagne im Verbund durchführen, verleiht uns für das Thema eine größere Wirksamkeit und ist damit stark im Interesse der Betroffenen“, begründet Melanie Blinzler, Geschäftsführerin des Präventionsrates die Bedeutung des Netzwerks. „Es wird bis Ende des Jahres elf Online-Veranstaltungen geben.“
nach oben