ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

Zivilcourage braucht keine Helden

04.11.2015, 09:18 Uhr
Der Oldenburger Präventionsrat widmet im 15. Jahr seines Bestehens seinen Präventionstag einem Kernthema: der Zivilcourage. Am Donnerstag, dem 12. November, findet im Alten Landtag an der Tappenbeckstraße von 16:00 bis 20:30 Uhr ein für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger offener Fachtag statt.

»Je mehr Bürger mit Zivilcourage ein Land hat, desto weniger Helden wird es einmal brauchen.« Dieses Zitat der italienischen Journalistin Franca Magnani steht als Motto über dem 10. Oldenburger Präventionstag. Zivilcourage bedeutet, sozial mutig zu handeln und bewusst für allgemeine demokratische und humane Werte einzutreten. Das gilt auch und vor allem dann, wenn man damit rechnen muss, sich gegen die Mehrheit zu stellen. Die Erfahrung zeigt aber auch, dass man meist nicht ganz allein steht und andere sich anschließen, wenn nur jemand erst einmal den Anfang macht.

In vier Workshops, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten, werden Situationen behandelt, in denen sozialer Mut gefragt ist.
  • Zivilcourage und Jugend« richtet sich an junge Leute und Juleica-Inhaber_innen und wird deeskalierende Verhaltensweisen vermitteln.
  • »Zivilcourage und Senioren« fragt nach, ob es eine Altersgrenze für couragiertes Handeln gibt und in wie weit Zivilcourage und Angst im Zusammenhang stehen.
  • »Zivilcourage bei Diskriminierung« deckt das eigene Denken in Vorurteilen auf und zeigt Strategien, diese zu überwinden.
  • »Zivilcourage bei Gewalt im sozialen Nahraum« vermittelt Wissen, wie bei vermuteter Gewaltsituation in der eigenen Nähe (Arbeitsplatz, Wohnumfeld etc.), aber ohne eigene Betroffenheit, gehandelt werden kann.
Einzelne Restplätze in den Workshops sind noch vorhanden.

Die Anmeldungen für die Workshops erfolgt über den Präventionsrat Oldenburg unter 0441 - 235 3611 oder praeventionsrat@stadt-oldenburg.de bis zum 06.11.2015. Der Tagungsbeitrag (inkl. Workshops, Verpflegung und Teilnahme am Vortrag) beträgt 10,- €.

Prof. Dr. Gerd Meyer, der Zivilcourage als »unerlässlich für eine lebendige Bürgergesellschaft und eine demokratische politische Kultur« bezeichnet, wird um 19:00 Uhr zum Thema »Zivilcourage – Was heißt sozialer Mut im Alltag?« referieren, mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion.

Die Teilnahme am Vortrag ist ohne Anmeldung möglich. Die Teilnahmegebühr am Vortrag in Höhe von 5,- € kann an der Abendkasse entrichtet werden.
nach oben