ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

AK Religionen stellt zweiten interreligiösen Kalender vor

04.10.2015, 12:28 Uhr
»Toll geworden, schöne große Bilder.« – »Schön, dass die Feiertage verschiedene Farben haben.« So lauten die ersten Reaktionen der Mitglieder des Arbeitskreises Religionen, als sie den druckfrischen »Interreligiösen Kalender 2016« zum ersten Mal in der Hand halten.

Am Freitag, 2. Oktober 2015, stellte der Arbeitskreis Religionen seinen zweiten Kalender vor. Anlässlich des Sukkot (Laubhüttenfest) fand die Vorstellung in der Laubhütte neben der Synagoge in der Leo-Trepp-Straße statt.

»Mit diesen gemeinsamen Kalendern möchten wir ein Zeichen setzen und zeigen, dass wir uns nicht gegeneinander ausspielen lassen«, sagt AK-Sprecherin Ulrike Hoffmann. Im ersten Kalender wurde der Arbeitskreis unter dem Dach des Präventionsrates Oldenburg (PRO) und die dort vertretenen religiösen Gemeinden inklusive Adressen und Ansprechpersonen vorgestellt.

Im nun veröffentlichten zweiten Kalender erläutert jede Religionsgemeinschaft die Hintergründe und Rituale zu jeweils einem herausragenden Feiertag. »Die Frage nach den Feiertagen tritt überall auf«, sagt Sabine van Geuns, die der Kalenderredaktion angehörte. »Das beginnt schon in den Kindergärten, die Kinder wollen wissen, was das für ein Fest ist, das ihre Freundinnen und Freunde gerade begehen.«

Im Redaktionsteam wirkten außerdem Karin Kaschlun, Yakub Castur und Nicole Wilke mit. Der Kalender wurde von Carsten Lienemann graphisch gestaltet, wobei es die Wünsche der Redaktion genauso zu berücksichtigen galt wie die Gestaltungsvorgaben der Stadt Oldenburg. Letztere, genauer die Stabsstelle Integration der Stadt, hat den Kalender gemeinsam mit dem Präventionsrat Oldenburg herausgegeben.

Auch 2017 soll es wieder einen Kalender geben, darin sind sich die AK-Mitglieder einig. »Die Frage ist nur noch, welches Thema für 2017 umgesetzt wird“, so bringt es Birgit Panahi auf den Punkt. Schnell entsteht in der Laubhütte die Idee für ein Thema, das allen gefällt. Das aber wird an dieser Stelle noch nicht verraten.

Der »Interreligiöse Kalender 2016« ist gegen eine Schutzgebühr von 4,00 Euro an folgenden Stellen zu bekommen:

Präventionsrat Oldenburg, Geschäftsstelle
Schlossplatz 26
26122 Oldenburg
Tel.: 0441–235 3611
Mo–Fr 9–14 Uhr

Jüdische Gemeinde zu Oldenburg
Leo-Trepp-Straße 15–17
26121 Oldenburg
Tel.: 0441–13127
Mo–Do 10–13 Uhr
nach oben