ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

4150 Euro für den PRO

21.07.2015, 10:39 Uhr
Mit dem dritten Mal beginnt die Tradition. Insofern darf man vom traditionellen Benefiz-Soccer-Court-Turnier des Präventionsrates Oldenburg sprechen, das am Sonnabend, 18. Juli 2015, zum dritten Mal veranstaltet wurde, wie immer auf den Dobbenwiesen.

An dem auch diesmal von der comes-Unternehmensberatung organisierten Turnier beteiligten sich 10 Mannschaften, die in zwei Courts zunächst ihre Gruppenspiele austrugen. Dabei schenkten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nichts, die Spiele waren hart umkämpft. Verletzungen, die über leichte Blessuren hinausgingen, gab es zum Glück dennoch nicht, die Johanniter, die (auch schon traditionell) ehrenamtlich bereit standen, hatten einen ruhigen Nachmittag) Für Fair Play sorgten die Schiedsrichterinnen Dagmar Sachse (Sozialdezernentin), Bianca Kannegießer (VfL Oldenburg), Annikka Repenning (Vorstand Förderverein PRO) und Ulrike Heinrichs (PRO).

Das Spiel um Platz Drei entschied das Team des Autohauses Braasch gegen die Vertretung der PKF Arbicon Zink KG knapp für sich, das Finale gewannen die erstmals teilnehmenden »Zimmermänner« gegen die Mannschaft der EWE Netz.

Am Ende konnten 4150 Euro auf den Spendenscheck geschrieben werden, die im Jubliäumsjahr des PRO an den Förderverein gehen. Gewonnen haben damit alle, nicht nur die teilnehmenden Mannschaften.

Eckhard Wache (Vorstand PRO) machte in seiner Begrüßung deutlich, dass dieses Benefizturnier auch jenseits der erzielten Spendensumme für den PRO von großer Bedeutung sei, weil alle - im Court oder außerhalb - sich für die »gemeinsame Sache Prävention« engagieren. An einem solchen Tag wird das Leitbild des PRO - Eine ganze Stadt macht Prävention - einmal mehr mit Leben gefüllt.

Zur Bildergalerie

nach oben