ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet
»Berichte
»Kurzmeldungen

9. Oldenburger Streitschlichterforum

13.03.2015, 12:40 Uhr
Konflikte unter Schülerinnen und Schülern können am besten von Schülerinnen und Schülern gelöst werden, davon ist Eckhard Wache, Vorsitzender des Präventionsrates Oldenburg, überzeugt. »Ihr sprecht die gleiche Sprache, Ihr könnt die Situation am besten einschätzen«, sagte Wache zur Begrüßung der rund 250 Jugendlichen, die am Donnerstag, 12. März, am 9. Oldenburger Schülerstreitschlichterforum teilnahmen. »Zum Streitschlichten gehört neben Mut auch Erfahrung, und Erfahrungen sollten mit anderen besprochen werden, wenn man daraus lernen will«, so Wache weiter.

»Die Zahl der Straftaten im schulischen Kontext - Körperverletzung, Raub (›Abziehen‹), Mobbing - ist bereits seit mehreren Jahren rückläufig«, berichtet Bernd Deutschmann, Vizepräsident der Polizeidirektion Oldenburg. Einen großen Anteil an diesem Erfolg schreibt er den Schülerstreitschlichtern zu, auch wenn dieser statistisch nicht erfasst werden könne.

13 Workshops für Schülerinnen und Schüler sowie 3 für Lehrkräfte standen zur Auswahl, darunter Themen wie Teambildung, Mobbing, Fainess im Sportunterricht, aber auch ganz konkreten Hinweise und Hilfen für die Streitschlichter.

Neu in diesem Jahr war ein Workshop unter der Leitung von Ulrike Heinrichs vom veranstaltenden Oldenburger Fortbildungszentrum (ofz), der sich gleichzeitig an Schülerinnen und Schüler wie an Lehrkräfte richtete und Verbesserungsmöglichkeiten für den Einsatz von Streitschlichtern in den Schulen behandelte.

Der Workshop zur Förderung einer interkulturellen Klassengemeinschaft, der auch schon im Vorjahr auf dem Programm stand, wurde thematisch erweitert und neu auch für die Lehrkräfte angeboten. »Vielfalt als Chance begreifen, die Schüler erkennen lassen, dass sie sich mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten gegenseitig voranbringen können, darum geht es bei uns«, erklärt Behice Şengün von der Oberschule Eversten, die zusammen mit Bernd Munderloh (Studiendirektor a. D.) diesen Workshop leitet. Den Schülern werde dabei Empathiefähigkeit und der Wert indidueller Eigenschaften vermittelt.

»Das Schülerstreitschlichterforum ist eines der Projekte, das der Präventionsrat am längsten unterstützt«, so Eckhardt Wache. »Es ist nachhaltig erfolgreich und hilft bei der Entwicklung einer angemessenen Streitkultur, so dass die Folgen von Auseinandersetzungen nicht so heftig ausfallen und Opfer weniger stigmatisiert werden.«

Der Präventionsrat Oldenburg finanziert auch von Anfang an die Ausbildung von Schulmediatoren, die wiederum die Schülerstreitschlichter ausbilden.
nach oben