ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet

Dietrichsfeld

Seiteninhaltsliste einblenden 

Vortrag über das deutsche Gesundheitssystem

18.05.2017 19:54 Uhr
von Andrea Schröder

Am Dienstag, den 16.05.2017 hielt der Onkologe im Ruhestand, Dr. Klasen, im Stadtteiltreff Dietrichsfeld einen Vortrag zum Thema »Gesundheitssystem in Deutschland«. Er referierte über die Krankenversicherungspflicht und deren Leistungen, erklärte den Unterschied zwischen ambulanter und stationärer Behandlung, führte die unterschiedlichen Fachärzte auf und ging auf das Verhalten im Notfall ein. Eine Übersetzerin sorgte dafür, dass alle Gäste den Vortrag verstanden.

Viele Menschen interessierten sich für das Thema und in der anschließenden Fragerunde konnte Dr. Klasen viele persönliche Fragen beantworten.

Das nächste Sprachcafé Spezial findet statt am Dienstag, den 13.06.2017 von 16-17:30 Uhr. Der Verein »pro:connect« e.V. wird dann seine Arbeit vorstellen und Fragen zum Thema Einstieg in den Arbeitsmarkt für Geflüchtete beantworten.
nach oben

Nesrine Shakfa berichtet über ihre Fluchterfahrungen

30.03.2017 15:07 Uhr

Zweites »Sprachcafé Spezial« im Stadtteiltreff Dietrichsfeld

Am Dienstag, den 04.04.2017 um 16 Uhr wird Nesrine Shakfa im »Sprachcafé Spezial« zu Gast sein.

Nesrine ist Syrerin und vor zwei Jahren mit ihrer Tochter nach Deutschland geflüchtet. Sie wird über das Ankommen und ihre erste Zeit in Deutschland erzählen, Informationen zum Leben in Oldenburg als Mensch aus einer anderen Kultur berichten und Informationen und Tipps zur Teilhabe an der deutschen Gesellschaft geben.

Nach ihrem Vortrag wird Nesrine für Fragen zu all diesen Themen zur Verfügung stehen.
nach oben

Neues Konzept für Dietrichsfelder Sprachcafé

07.03.2017 11:38 Uhr

»Sprachcafé spezial« zum ersten Mal am 14. März

von Carsten Lienemann

Vor rund eineinhalb Jahren richtete der Stadtteiltreff Dietrichsfeld das offene Sprachcafé ein, das einmal wöchentlich stattfindet. Die Teilnehmer_innen eines Sprachkurses hatten die Anregung dazu gegeben. »Die Geflüchteten wünschten sich Gespräche mit Menschen aus dem Stadtteil über ganz alltägliche Themen, um praxisnah ihre Kenntnisse anwenden und verbessern zu können«, sagt die Stellvertretende Leiterin des Stadtteiltreffs, Andrea Schröder. Seitdem treffen sich jeden Dienstag ab 15:00 Uhr Menschen aus der Umgebung und sprechen über das Wetter, Wochentage und Jahreszeiten, Einkäufe und Lebensmittel oder über tagesaktuelle Inhalte.

Wie die Themen wechseln auch die Teilnehmer_innen, manche kommen nicht mehr oder können nicht mehr kommen, andere sind neu dabei. Vieles hat sich verändert, seit die Geflüchteten von den Gemeinschaftsunterkünften auf dem ehemaligen Fliegerhorst in andere Teile Oldenburgs gezogen sind. Auch der Sprachkurs wird momentan nicht mehr angeboten. Zwar gibt es die eine oder andere treue Seele, die weite Wege bei Regenwetter nicht scheut, um für eine oder zwei Stunden vorbeizuschauen, dennoch war es an der Zeit, das Konzept des Sprachcafés zu überarbeiten, nicht zuletzt, weil die Teilnehmer_innen Fortschritte gemacht haben und ihre Ansprüche gestiegen sind.

»Mit Beginn des März 2017 haben wir das Sprachcafé leicht verändert«, erklärt Andrea Schröder. »Wir haben drei Thementische eingeführt. An dem ersten sollen ganz gezielt Deutschkenntnisse vertieft werden. Am zweiten liegt Informationsmaterial aus, und wer möchte, kann Hilfe bei amtlichen Schreiben oder beim Ausfüllen von Anträgen bekommen. Am dritten Tisch geht es weiterhin um freies Sprechen und praktisches Üben«, so Schröder.

Dazu kommt einmal im Monat das »Sprachcafé spezial« mit Gästen aus Oldenburger Einrichtungen, die über verschiedene Alltagsthemen berichten und Fragen dazu beantworten. Den Anfang macht am 14. März Ronald Albrecht, Integrationsguide der Agentur für Arbeit, der sich mit Fragen rund um den Arbeitsmarkt beschäftigt. Dieser Bereich ist nicht nur für Flüchtlinge interessant, alle Interessierten sind willkommen. Weitere Themen werden in den Folgemonaten das Gesundheitssystem, eigene Fluchterfahrungen und noch einmal Arbeit sein.

Dienstag, 14. März 2017, 15:00 Uhr, Stadtteiltreff Dietrichsfeld:
Ronald Albrecht, Integrationsguide der Agentur für Arbeit, referiert über den Arbeitsmarkt nicht nur für Geflüchtete.
nach oben