ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet

Ofenerdiek

Seiteninhaltsliste einblenden 

Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Ofenerdiek

04.08.2017 18:13 Uhr
Die Freiwillige Feuerwehr Ofenerdiek feiert in diesem Jahr die Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses und gleichzeitig das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Ofenerdiek. Diese Anlässe werden am Samstag, 12. August, von 10.30 bis 16 Uhr mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Im Feuerwehrgerätehaus im Langenweg 156 erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Feuerwehr zum Anfassen. Neben interessanten Informationen rund um das Thema Brandschutz und Darstellung der Oldenburger Ortsfeuerwehren findet gleichzeitig auch ein Jubiläumswettbewerb für die umliegenden Jugendfeuerwehren sowie Jugendgruppen der Oldenburger Hilfsorganisationen statt.
nach oben

Sportabzeichen auch in den Sommerferien

01.07.2017 14:21 Uhr
Eigentlich ruht in den Sommerferien in den Oldenburger Sportvereinen weitestgehend der Betrieb.
Die Leichtathletikabteilung des SV Ofenerdiek bietet allerdings in diesem Jahr auch in den Sommerferien einen Abnahmetag zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens an.

Dieser findet am Samstag, den 01.07.2017 von 15:00 bis 18:00 auf dem Sportplatz an der Lagerstraße hinter dem Vereinsheim statt. Hier erfolgen dann die Abnahmen im Laufen, Walking, Weitsprung, Schleuderball, Seilspringen, Kugelstoßen und allen Kraft-Arten ohne Geräteturnen.

Auch Nicht-Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen, Ihre Wahldisziplin auszuführen um das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Weitere Infos unter Tel. 04 41 / 36 14 38 37.
nach oben

Ein Stolperstein für Johann Gerdes

22.02.2017 21:49 Uhr
Am Mittwoch, 22. Februar 2017, verlegte der Künstler Gunter Demnig am Neusüdender Weg 50, dem ehemaligen Haus des KPD-Mitglieds und Oldenburger Landtagsabgeordneten Johann Gerdes, einen Stolperstein. Initiatoren und Kooperationspartner der Aktion sind der Förderverein internationales Fluchtmuseum e.V., die CVJM/Gruppe junger Erwachsener/Thomaskirche Ofenerdiek und die DKP Oldenburg.

Johann Gerdes, geboren am 16. April 1896 in Groß Bornhorst, war ein deutscher Politiker (KPD), Abgeordneter im Oldenburgischen Landtag und das erste NS-Opfer in Oldenburg i. O.

Als Abgeordneter kümmerte er sich vorrangig um die Landwirtschaftspolitik und um die Auseinandersetzung mit der regierenden NSDAP. Anfang März 1933 wurde er nachts von einem SA-Trupp aus seinem Haus gelockt und zusammengeschlagen. Anschließend schoss der SA-Führer Ludwig Thielebeule auf Gerdes. Drei Tage später starb Gerdes im Krankenhaus.
nach oben