ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet

Kreyenbrück

Seiteninhaltsliste einblenden 

Bildungszentrum baut für Regenbogenkinder

14.08.2017 09:09 Uhr

Feuerwehrstation unterstützt Kommunikation

von Frerk Hinrichs

Kinder erwarten, dass sie durch ihr Tun etwas bewirken. Kinder mit Einschränkungen haben weniger Möglichkeiten, sich als wirksam zu erfahren. Mit einer selbst entwickelten Feuerwehrstation ändert sich das jetzt. Auf Knopfdruck startet ein Helikopter oder eine Sirene heult auf. Ein Spiezeugfeuerwehrmann klettert eine Stange rauf und runter. Ein Schriftzug wechselt die Farbe oder die Innenbeleutung ändert sich. Kaum ist der Fernbedienungskasten mit den großen Knöpfen in Reichweite, probieren Lilly und Luca aus. Entwickelt wurde die Station von Schüler Ricardo Scholze zusammen mit Lehrern des Bildungszentrum Technik und Gestaltung an der Ehnernstraße Oldenburg.

Jörg Wichmann aus der Holzabteilung, Gerhard Eekhoff von der Elektrotechnik und Informatiker Gert Mora Motta haben geplant, ausprobiert, gebaut und optimiert. Liliana Mora-Motta und Hartmut Ennen haben die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder aus Haus Regenbogen mitgeteilt. Mit den Mitteln der Lantz-Dyckmann-Stiftung konnten noch weitere Artikel zur Unterstützung der Kommunikation für die Kinder im Haus Regenbogen beschafft werden.

Sprechende Fotoalben, iPads für Bilderbuchkino und Sprechtaster helfen den Kindern nun, sich an Kommunikation zu beteiligen und mit ihrem Umfeld in Kontakt zu treten. Das macht macht den Kindern sichbar Spaß.
nach oben

Neuer Aldi-Markt und neue Verbindungsstraße zum Klinikum

04.08.2017 17:47 Uhr

Stadtplanungsamt informiert am 8. August über Bebauungsvorschläge in Kreyenbrück

Das Stadtplanungsamt hat für die Bereiche Cloppenburger Straße/östlich der Straße Justin-Hüppe-Ring und östlich der Cloppenburger Straße/nördlich der Dr.-Schüßler-Straße zwei Bebauungsvorschläge entwickelt. Die Planungen sollen am Dienstag, 8. August, 19 Uhr, in einer öffentlichen Bürgerversammlung in der IGS Kreyenbrück (Gebäude Brandenburger Straße 40) vorgestellt und mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden.

Zielsetzung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau eines großflächigen Aldi-Marktes mit darüberliegenden Wohneinheiten am Standort des ehemaligen Elf-Länder-Marktes und der freien Tankstelle zu schaffen. Außerdem soll am bisherigen Aldi-Standort der Bau einer Verbindungsstraße von der Cloppenburger Straße zum Klinikum ermöglicht werden.
nach oben

Neugestaltung des Klingenbergplatzes wird vorbereitet

27.07.2017 20:35 Uhr

Ausbau der nördlichen Nebenanlagen der Klingenbergstraße beginnt

Am Montag, 31. Juli, beginnen Straßenbauarbeiten in der Klingenbergstraße im Abschnitt zwischen der Cloppenburger Straße und der Einmündung der Straße An den Voßbergen. In diesem Abschnitt werden in den kommenden drei Monaten die nördlichen Nebenanlagen der Klingenbergstraße erneuert.

Diese Maßnahme stellt den Beginn einer umfassenden Neugestaltung des Klingenbergplatzes einschließlich der angrenzenden Klingenbergstraße dar. 2015 hatte die Stadt Oldenburg einen Planungswettbewerb ausgelobt, den das Landschaftsarchitekturbüro Killian und Frenz gewonnen hatte. Im Auftrag der Stadt Oldenburg hat dies Büro aus dem prämierten Wettbewerbsbeitrag einen Entwurf erarbeitet, der den Klingenbergplatz dauerhaft attraktiver und so für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils zu einer neuen Mitte aufwerten soll.

Die eigentlichen Sanierungsarbeiten auf dem Klingenbergplatz werden erst Anfang des kommenden Jahres beginnen. Für den Ausbau des Klingenbergplatzes läuft zurzeit noch die Planungsphase unter Beteiligung des Beirates des Sanierungsgebietes Kreyenbrück-Nord und der Werbegemeinschaft, da die vorgesehene Sanierung des Klingenbergplatzes einschließlich der Klingenbergstraße in diesem Bereich eine Maßnahme des Sanierungsgebietes Kreyenbrück-Nord ist.

Die jetzt beginnenden Arbeiten umfassen die Erneuerung der nördlichen Nebenanlagen der Klingenbergstraße. Vorgesehen ist ein Ausbaustandard auf Innenstadtniveau. Neben einer Erneuerung der Hochbord- und Rinnenanlage werden die Funktionsflächen Gehweg, Radweg und Schutzstreifen farbgleich mit einem grau-/rötlichen großformatigen Betonsteinpflaster hergestellt. Die Funktionsflächen werden mit einem zweireihigen Granitkleinpflasterstreifen abgegrenzt.

Zur Durchführung dieser Arbeiten ist die Sperrung der nördlichen Nebenanlagen und einer Fahrspur der Klingenbergstraße im Ausbaubereich erforderlich. Der Kfz- Richtungsverkehr auf der Klingenbergstraße zur Cloppenburger Straße wird während der Bauzeit über die vorhandene Linksabbiegespur geleitet. Es wird um Verständnis für die dadurch entstehenden Erschwernisse bezüglich der eingeschränkten Verkehrsabwicklung gebeten.
nach oben