ganz-oldenburg.de –
DAS Stadtmagazin im Internet
 
ganz-oldenburg.de – DAS Stadtmagazin im Internet

Kreyenbrück

Seiteninhaltsliste einblenden 

Lachen ist die beste Medizin

12.04.2018 08:40 Uhr
Lachen tut gut, erleichtert und hilft zu entspannen. So besuchen regelmäßig zwei Klinikclowns die Kinder der Stationen des Kinderkrankenhauses und zaubern den Kleinen, aber auch den Großen, ein Lächeln ins Gesicht. Sorgen, Probleme und Ängste können hierdurch für einen kurzen Moment in den Hintergrund rücken.

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Verein der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses e.V. Oldenburg kann der Besuch der Klinikclowns auch im Jahr 2018 weiter fortgesetzt werden. Diese freudige Nachricht konnten die Königliche Hoheit Caroline Herzogin von Oldenburg, 1. Vorsitzende, und Geert Stadtlander, Geschäftsführer des Fördervereins, den Klinikclowns mitteilen.

„Wir sind sehr glücklich den kleinen Patienten damit den Klinikaufenthalt ein wenig zu erleichtern, sodass etwas Fröhlichkeit auf den Klinikfluren, aber auch in den Zimmern herrscht“, sagte Geert Stadtlander.

Hintergrund:
Das Elisabeth-Kinderkrankenhaus gehört zum Klinikum Oldenburg. Es gilt als Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin im Nordwesten Niedersachsens. Die medizinische Versorgung umfasst die stationäre und ambulante Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Da Eltern einen wesentlichen Anteil an der Genesung ihrer Kinder haben, werden sie von Anfang an in der Kinderklinik in den Genesungsprozess mit eingebunden. Durch die Einrichtung verschiedener Arbeitsschwerpunkte verfügt das Elisabeth-Kinderkrankenhaus über ein breites Spektrum diagnostischer, pflegerischer und therapeutischer Möglichkeiten.

Oberstes Ziel des Vereins der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses e. V. ist es, die Gesundung und das Wohlbefinden der erkrankten Kinder zu fördern. Der Verein unterstützt zu diesem Zweck die kindgerechte Ausstattung des Krankenhauses. Durch eine freundliche Umgebung im Krankenhaus sollen sich die Kinder wohler fühlen. Der Verein hilft bei Maßnahmen, die den kleinen Patienten zugutekommen, jedoch nicht vom Krankenhausträger finanziert werden können.
nach oben

Freie Plätze in der Radfahrschule für Frauen

09.04.2018 09:27 Uhr
Es gibt noch freie Plätze in der Radfahrschule für Frauen in Kreyenbrück. Am Mittwoch, 11. April, 14 bis 15.30 Uhr, startet die vom Stadtteiltreff Kreyenbrück organisierte Radfahrschule für Frauen. Der Kurs richtet sich an Frauen, die das Fahrradfahren neu lernen möchten oder bereits vorhandene Kenntnisse vertiefen möchten. Der Kurs findet auf dem Gelände des Yezidischen Forums e.V., Eidechsenstraße 19, statt. Die Anmeldegebühr beträgt 10 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldungen sind telefonisch möglich unter: 0441 235-3292.
nach oben

Schreibwerkstatt bringt Farbe ins Spiel

20.03.2018 18:55 Uhr

Kurs im Stadtteiltreff Kreyenbrück zum Kulturfestival „Farbenfroh“

Zum „Farbenfroh Festival“ in Kreyenbrück wird im Stadtteiltreff Kreyenbrück ein Schreibkurs zum Thema „Farben“ angeboten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfassen kurze Geschichten, wobei sie auf Wunsch Schreibanregungen und professionelle Unterstützung erhalten. Es wird eine kleine Broschüre mit allen Texten entstehen, die zuletzt per Hand gebunden wird. Während des „Farbenfroh Festivals“ ist eine öffentliche Lesung geplant. Dort können Texte vorgetragen werden.

Der Schreibkurs findet an den Dienstagen, 17. April, 24. April und 8. Mai, jeweils von 18 bis 20 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Kurs wird von der Oldenburger Schreibwerkstatt in Kooperation mit der Stadtteilbibliothek Kreyenbrück und der Gemeinwesenarbeit Stadtteiltreff Kreyenbrück sowie dem Kulturbüro der Stadt Oldenburg angeboten.

Information und Anmeldung bei der Oldenburger Schreibwerkstatt, Liane Hadjeres, Telefon 0441 51944, E-Mail info@oldenburger-schreibwerkstatt.de.
nach oben